Pferderesidenz Junkbrunnen
Pferderesidenz Junkbrunnen

Blindes Pferd

Seit Dezember 2017 haben wir einen Neuzugang

 

Ein erblindetes junges Pferd

Die Besitzerin trat mit der Bitte um Aufnahme an uns heran, da sich das Pferd in seiner bisherigen Unterkunft ständig verletzte.

Wir nahmen die Herausforderung an, im Bewußtsein, dass es keine leicht zu lösende Aufgabe sein würde.

Den dreijährigen, bildhübschen und typvollen Araber-Wallach hatte die Besitzerin aus schlechter Zirkushaltung errettet, eine nicht behandelte periodische Augenentzündung hatte zu vollständiger Netzthautablösung geführt und ihm das Augenlicht auf beiden Augen geraubt.

 

Wir haben dann ein Paddock mit breiter Stromlitze inclusive Unterstand hergerichtet.

Leider zeigte sich kurz danach, dass das wohl doch nicht die blindengerechte Art der Einzäunung war. Irgendetwas hat das Pferd erschreckt, er ist in den Zaun geraten und hat alles zerlegt...

2018

Danach war erst mal Klinikaufenthalt, das rechte Auge musste komplett entfernt werden, und Boxenruhe angesagt.

Im März war dann endlich das Wetter soweit frostfrei, dass wir das neue Paddock, nun aus 3/4" Geländerrohr, errichten konnten.

 

Erst war er noch etwas unsicher, aber im Laufe der Zeit ist er hier immer heimischer geworden. Jetzt macht es ihm auch nichts mehr aus, wenn der Mistlader oder der Traktor an ihm vorbei fahren. Er kennt alle Geräusche und kann sie sehr gut einordnen.

 

Nun fehlt ihm nur noch ein Unterstand gegen Regen, Sonne und den bei uns im Winter oft scharf aus Sibirien :-) wehenden Ostwind.

Aber auch das schaffen wir noch...

Hier finden Sie uns

Pferderesidenz Junkbrunnen

Petra Junk

Werdersche Dorfstr. 75

15345 Rehfelde

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0172 3912188

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pferderesidenz Junkbrunnen